Vulvarine

Selbstbewusstsein, Schönheit & Gesundheit für die Vagina

Es ist nicht lange her, als das Schicksal Nicole und mich nach über 25 Jahren wieder zusammenbrachte. Wir kennen uns aus dem Studium, und schnell war klar, dass Zeit und Raum wahre Freundschaft Nichts anhaben kann. Schnell stellten wir fest, dass das Thema rund um die Vagina weitestgehend von der Medizin und von der Gesellschaft völlig unzureichend behandelt wird, und beschlossen, dass nur wir diesen Umstand ändern können. So wurde unser Arbeitskreis Vulvarine ins Leben gerufen.

Die Vagina wird gynäkologischer seits eher zweitrangig behandelt, es sei denn es geht um Infektionen, wo bereits hervorragende Arbeit von einigen Pionieren in Deutschland geleistet wurde. Viel gravierender sind jedoch die Probleme die entstehen durch abfallende Hormonwerte, was bereits ab dem 35. Lebensjahr beginnen kann. Dieser schleichender Prozess führt zu einem langsamen Verfall der Scheide, die sogenannte Scheidenatrophie ist die Folge. Im Volksmund sagt man die Scheide ist trocken- das ist aber dinglich falsch, denn die Trockenheit ist nicht das Problem, sondern der Rückgang und Ausdünnen der Schleimhaut. Dies führt zu vaginalem Brennen, Ausfluss, Schmerzen beim Sex, die durch Gleitmittel nicht abzumildern sind, und letzten Endes zum Schrumpfen des vaginalen Einganges, bis nur noch ein

 

Wattestäbchen durch passt. Diese Fälle sind kein Witz, und kein Ausnahmefall sondern Teil der täglichen Arbeit in meiner gynäkologischen Praxis. Die vaginale Atrophie führt dazu, dass die Vagina als Geschlechtsorgan - dieses so wichtige Organ für die Sexualität, das uns begleitet hat durch so viele Ereignisse - erste Liebe, erster One-Night- Stand, Sex mit Mr. Wrong bis Super-Wrong, die beste Liebesnacht unseres Lebens, der beste Spontansex, der beste Wiedersehens-Sex, der Shades - of Grey Sex, der beste Urlaubssex, und der beste Versöhnungssex, der erste Sex mit dem Mann den man geheiratet hat, sowie der Sex mit dem Mann der einem die Scheidung erleichtert hat- dieses Organ steht uns dann nicht mehr oder nur noch unter grossen Schmerzen zur Verfügung. Als Nächstes ist die Harnblase dran. Häufige, schmerzhafte Harnwegsinfekte sind die Folge, ein immer wiederkehrender Schurke der sich scheinbar nicht ausmerzen lässt. Zum Schluss verliert man die Kontinenz, und ist immer „undicht“ beim Husten, Lachen und Niesen.

Und keiner redet darüber. Keiner weiss, dass man Prophylaxe betreiben muss und kann.

Das ist ein Skandal.

Wir sind da, um das zu verändern. Wir wollen dass jede Frau, jedes Mädchen Bescheid weiss über ihre Vagina, und selbstbewusst damit anfängt, ihre Scheide so zu pflegen, dass sie gesund und glücklich bleibt, und weiterhin ihre Besitzerin noch gute und treue Dienste leisten kann.

Vaginale Gesundheit ist so ultra - wichtig für gesund und schön-machende Sexualität. Alles andere führt - aus Unwissenheit und falschem Scham- zu Krankheiten und Frust.

 

Vulvarine will diese Landschaft für die Frauen dauerhaft verändern. Vaginale Pflege und Atrophie Prophylaxe muss genauso selbstverständlich werden wie Karies Prophylaxe. Ebenso soll eine Frau sich trauen, Veränderungen an dem äußeren Genitale vornehmen zu lassen, wenn sie zum Beispiel durch übergroße Schamlippen beeinträchtigt wird.

Vulvarine ist die Superheldin im Kampf gegen Scham-Lippen Scham und Scheiden Atrophie. Wir erhalten allen Frauen ihre Superkräfte, damit sie das Zepter nur dann aus der Hand legen, um ihrem Partner die Kleider vom Leib zu reissen.

Vulverine- The Unstoppable Vagina Project.